Pflanzen-Portal.com - Die Botanik und Garten-Datenbank
Nelke   Strauch-Margerite   Kornblume   Tausendschön   Löwenmäulchen   Stockmalve   Zwergpalme  
Pflanzen-Statistik:

111
3051
185268
Pflanzen in der Datenbank
Produkte im Pflanzenshop
Pflanzen wurden gesucht
Gefragteste Pflanze: Clematis

  • »  Pflanzen Toolbar
Suchbegriff:   » Erweiterte Suche

 

Pflanzensteckbrief Akeleiblättrige Wiesenraute

Akeleiblaettrige Wiesenraute (Thalictrum aquilegifolium)
» Bildrechte anzeigen
Pflanze: Akeleiblättrige Wiesenraute
Lateinischer Name: Thalictrum aquilegifolium
Familie: Hahnenfußgewächse Ranunculaceae
Gattung: Wiesenrauten (Thalictrum)

Giftigkeit schwach giftig
Keine Heilpflanze Keine Heilpflanze
Keine Zierpflanze Keine Zierpflanze
ungenießbar ungenießbar

Die Pflanze

Zahlreiche Blüten stehen in einer ziemlich kompakten, aufrechten Rispe. Blütenhüllblätter unscheinbar, gelbgrün, 4-6 mm lang, meist schon beim Aufblühen abfallend. Die Blüten fallen durch die büschelig-kugelig angeordneten, lilafarbenen, gelegentlich fast weißen Staubblätter auf; Staubblattstand 1,5-2,5 cm im Durchmesser. Staubfäden unterhalb der Staubbeutel deutlich verdickt (Lupe!). Stengel aufrecht, verzweigt, glatt, kahl, bis unter den Blütenstand beblättert. Stengelblätter wechselständig, gestielt, 2-3fach gefiedert, blaugrün, am Stielgrund mit kleinen, knorpeligen Nebenblättchen. Grundblätter wie die Stengelblätter akeleiblattähnlich. Mai-Juli. 0,5-1,5 m.

Blüte/Blüten

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

Blütenfarbe: violett
Blühdauer: von Mai bis Juli


Vorkommen

Braucht sickerfeuchten, kalkhaltigen und nährstoffreichen, nicht allzu humusarmen Lehm- oder Tonboden, der zeitweise sogar überschwemmt sein kann. Besiedelt Auwälder, Hochstaudenfluren und bachbegleitendes Gebüsch, vorwiegend in den Mittelgebirgen mit Kalkgestein, im Alpenvorland, im Oberrheintal, in den Alpen besonders in den Ketten mit kalkhaltigem Gestein. Selten, aber an ihren Standorten meist in kleineren, individuenarmen, doch auffallenden Beständen.


Wissenswertes

Enthält cyanogene Glykoside. Obschon die Akeleiblättrige Wiesenraute vorwiegend eine Pflanze der mittleren Gebirgslagen ist, so stellt sie doch einige Ansprüche an das Klima. Es soll für diese Höhenlagen durchaus noch mild sein. Windausgebeizte Standorte meidet die Akeleiblättrige Wiesenraute. Obschon die Akeleiblättrige Wiesenraute eine insektenbestäubte Pollenblume ist, stellt sie eine "Vorstufe" zur Windbestäubung dar.


Bildrechte

Bildlizenz: Das Bild wurde unter der Lizenz GNU Free Documentation License veröffentlicht und darf unter den Bestimmungen dieser Lizenz weiterverwendet werden.

Bildautor/Bildquelle: Harry Berger

 

Anzeigen zum Thema:

 

 


Terrassenheizer Helios
Terrassenheizer Helios

ab 499.00 EUR


Roter Mauerpfeffer ?Schorbuser Blut?
Roter Mauerpfeffer ?Schorbuser Blut?

ab 9.99 EUR


Drachenbaum Green
Drachenbaum Green

ab 79.95 EUR


Bakker® Kalkkörner
Bakker® Kalkkörner

ab 6.95 EUR


Aucher-Traubenhyazinthe
Aucher-Traubenhyazinthe

ab 2.25 EUR


Anemonen-Schmuckblume
Anemonen-Schmuckblume


Haarblättriger Wasser-Hahnenfuss
Haarblättriger Wasser-Hahnenfuss


Kornblume
Kornblume


Alpen-Hahnenfuss
Alpen-Hahnenfuss


Blauer Eisenhut
Blauer Eisenhut



Pflanzenversand:
Pflanzenversand - Pflanzen kaufen