Pflanzen-Portal.com - Die Botanik und Garten-Datenbank
Nelke   Strauch-Margerite   Kornblume   Tausendschön   Löwenmäulchen   Stockmalve   Zwergpalme  
Pflanzen-Statistik:

111
3051
127332
Pflanzen in der Datenbank
Produkte im Pflanzenshop
Pflanzen wurden gesucht
Gefragteste Pflanze: Clematis

  • »  Pflanzen Toolbar
Suchbegriff:   » Erweiterte Suche

 

Pflanzensteckbrief Japanische Lärche

Japanische Laerche (Larix kaempferi)
» Bildrechte anzeigen
Pflanze: Japanische Lärche
Lateinischer Name: Larix kaempferi
Familie: Kieferngewächse Pinaceae
Gattung: Lärchen (Larix)

Giftigkeit ungiftig
Keine Heilpflanze Keine Heilpflanze
Zierpflanze Zierpflanze
ungenießbar ungenießbar

Die Pflanze

Nadelbaum, dessen Zapfen 3,5-6 cm lang und oval-länglich sind. Die Zapfenschuppen sind am Rand zurückgeschlagen. Die reifen männlichen Blüten hängen als kleine, kugelige Blütenstände von 1-1,5 cm Durchmesser an den Zweigen. Die reifen weiblichen Blütenstände wachsen aufrecht und zapfenförmig; sie erreichen fast schon die Größe der reifen Zapfen. Die blaugrünen Nadeln sind sommergrün. Sie stehen in größerer Zahl gebüschelt an Kurztrieben. Der Stamm ist aufrecht, seine Rinde rotbraun. Sie blättert in schmalen Streifen ab. Die Aste hängen nicht, sondern stehen ziemlich waagrecht am Stamm. Die Rinde der Zweige ist - wie die des Stammes - rötlich. April-Mai. 20-30 m.

Vorkommen

Die Japanische Lärche wird in ihrer Heimat sowohl als Forstbaum wie auch als Zierpflanze genutzt. Sie liebt hohe Luftfeuchtigkeit, ist aber gegen extreme Temperaturschwankungen zwischen Sommer und Winter empfindlicher als die Europäische Lärche. Im Flachland findet man sie gelegentlich als Zierbaum in Anlagen. Forstliche Bestände wurden vor allem in tiefer gelegenen Gebieten versuchsweise angepflanzt. In Klimaten mit hoher Luft- und Bodenfeuchtigkeit scheint sie der Europäischen Lärche überlegen zu sein.


Wissenswertes

Die Japanische Lärche hat rötliches Holz, das weniger harzreich ist als das der Europäischen Lärche. In Japan findet man sie häufig auch als Bonsai-Bäumchen. - Außer als Forstbaum ist die Japanische Lärche auch da und dort als Ziergehölz eingebracht worden. Mehrere Sorten, die sich in der Nadelfärbung, in der Wuchsform und in der Wuchshöhe unterscheiden, wurden beschrieben.


Bildrechte

Bildlizenz: Das Bild wurde unter der Lizenz GNU Free Documentation License veröffentlicht und darf unter den Bestimmungen dieser Lizenz weiterverwendet werden.

Bildautor/Bildquelle: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bild:Larix_kaempferi_Bestand_60_J_Wildegrund_Suhl_ThW_Th_Dreger.jpg

 

Anzeigen zum Thema:

 

Leser dieses Artikels suchten auch nach:

» Lärchen | » Nadelbaum | » Lärchenholz | » Lärchendielen

 


Drachenbaum Massangeana
Drachenbaum Massangeana

ab 51.50 EUR


Gardena® Start-Set Pflanzflächen
Gardena® Start-Set Pflanzflächen

ab 69.99 EUR


Lilie Lollypop
Lilie Lollypop

ab 4.29 EUR


Buschbohne Maxi
Buschbohne Maxi

ab 3.99 EUR


Luxform® Sockellampe Ely
Luxform® Sockellampe Ely

ab 41.95 EUR


Hemlocktanne
Hemlocktanne


Alpen-Edelweiss
Alpen-Edelweiss


Glänzende Wiesenraute
Glänzende Wiesenraute


Leberblümchen
Leberblümchen


Kokospalme
Kokospalme



Pflanzenversand:
Pflanzenversand - Pflanzen kaufen