Pflanzen-Portal.com - Die Botanik und Garten-Datenbank
Nelke   Strauch-Margerite   Kornblume   Tausendschön   Löwenmäulchen   Stockmalve   Zwergpalme  
Pflanzen-Statistik:

111
3051
127589
Pflanzen in der Datenbank
Produkte im Pflanzenshop
Pflanzen wurden gesucht
Gefragteste Pflanze: Clematis

  • »  Pflanzen Toolbar
Suchbegriff:   » Erweiterte Suche

 

Pflanzensteckbrief Spreizender Wasser-Hahnenfuss

Spreizender Wasser-Hahnenfuss (Ranunculus circinatus SIBTH)
» Bildrechte anzeigen
Pflanze: Spreizender Wasser-Hahnenfuss
Lateinischer Name: Ranunculus circinatus SIBTH
Familie: Hahnenfußgewächse Ranunculaceae
Gattung: Hahnenfuß (Ranunculus)

Giftigkeit schwach giftig
Keine Heilpflanze Keine Heilpflanze
Keine Zierpflanze Keine Zierpflanze
ungenießbar ungenießbar

Die Pflanze

Blütenstiele entspringen gegenüber dem Ansatz der Blätter, und zwar nicht nur im obersten Teil des Stengels. Blütenstiele zur Blüte- und Fruchtzeit 2-10 cm lang, stets länger als das Blatt, dem sie gegenüberstehen. Blüten weiß, 1,2-2 cm im Durchmesser. Blütenblätter meist 5, verkehrt-eiförmig, nicht leicht abfallend, am Grunde mit einem gelben Fleck. Meist 5 Kelchblätter, die gut halb so lang wie die Blütenblätter werden. Stengel im Wasser schwimmend. Stengelblätter untergetaucht, im Umriss rund, viel kürzer als die Stengelintemodien, alle sitzend oder nur die untersten kurz gestielt, 2-3fach 3teilig oder gabelig in borstenförmige, spreizende Zipfel geteilt, die auch beim Herausnehmen aus dem Wasser nicht schlaff zusammenfallen. Mai-August. 0,3-1,5 m.

Blüte/Blüten

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

Blütenfarbe: weiß
Blühdauer: von Mai bis August


Vorkommen

Braucht sommerwarmes, stehendes oder langsam fließendes, kalkreiches Wasser mit nährstoffreichem Schlammboden. Gedeiht hier vorwiegend im Verband mit dem Glänzenden Laichkraut (Potamogeton lucens). In Schleswig-Holstein zerstreut, sonst im Tiefland und in den Mittelgebirgen mit kalkhaltigem Gestein selten; im Alpenvorland zerstreut, fehlt in den Alpen. Kommt meist in kleineren, doch nicht sonderlich auffallenden Beständen vor.


Wissenswertes

Gelegentlich findet man den Spreizenden Wasser-Hahnenfuß in ziemlich reinen Seen des Alpenvorlandes, die arm an Nährstoffen, vor allem an Stickstoffsalzen sind. Fast immer wächst er dort an der Einmündung solcher Zuflüsse, die ammoniakbelastetes Wasser in den See einspülen; er darf als Zeigerpflanze für Stickstoffsalze gelten.


Bildrechte

Bildlizenz: Das Bild wurde unter der Lizenz Creative Commons Attribution ShareAlike License (cc-by-sa) veröffentlicht und darf unter den Bestimmungen dieser Lizenz weiterverwendet werden.

Bildautor/Bildquelle: Jörg Hempel

 

Anzeigen zum Thema:

 

 


Kokos-Quelltabletten
Kokos-Quelltabletten

ab 10.95 EUR


Krötenlilie
Krötenlilie

ab 8.50 EUR


Elho® Pure Straight Crystal weiß
Elho® Pure Straight Crystal weiß

ab 89.00 EUR


Essbare Blumen gemischt
Essbare Blumen gemischt

ab 3.95 EUR


Beetpaket Mix & Match ?Fairy Tale?
Beetpaket Mix & Match ?Fairy Tale?

ab 17.95 EUR


Erdbeere
Erdbeere


Weiss-Tanne
Weiss-Tanne


Akeleiblättrige Wiesenraute
Akeleiblättrige Wiesenraute


Pyrenäen-Hahnenfuss
Pyrenäen-Hahnenfuss


Apfel
Apfel



Pflanzenversand:
Pflanzenversand - Pflanzen kaufen