Pflanzen-Portal.com - Die Botanik und Garten-Datenbank
Nelke   Strauch-Margerite   Kornblume   Tausendschön   Löwenmäulchen   Stockmalve   Zwergpalme  
Pflanzen-Statistik:

111
3051
127587
Pflanzen in der Datenbank
Produkte im Pflanzenshop
Pflanzen wurden gesucht
Gefragteste Pflanze: Clematis

  • »  Pflanzen Toolbar
Suchbegriff:   » Erweiterte Suche

 

Pflanzensteckbrief Sumpf-Dotterblume

Sumpf-Dotterblume (Caltha palustris)
» Bildrechte anzeigen
Pflanze: Sumpf-Dotterblume
Lateinischer Name: Caltha palustris
Familie: Hahnenfußgewächse Ranunculaceae
Gattung: Dotterblumen (Caltha)

Giftigkeit schwach giftig
Keine Heilpflanze Keine Heilpflanze
Keine Zierpflanze Keine Zierpflanze
ungenießbar ungenießbar

Die Pflanze

Blüten stehen einzeln oder zu Zweit, sehr selten zu mehreren am Ende des Stengels und der Zweige. Blüten groß, 2,5-4 cm im Durchmesser (ausgebreitet gemessen), innen stets dottergelb, außen zuweilen grünlich, vor allem gegen den Grund zu und bei eben erblühten Blüten. Keine Blätter der Blütenhülle als Kelchblätter ausgebildet. Zahlreiche Staubblätter. Stengel aufsteigend oder aufrecht, grün, oft etwas rötlich verlaufen, vor allem am Grund, hohl, an den Knoten, die dem Boden aufliegen, zuweilen wurzelnd, spärlich verzweigt. Blätter trüb dunkelgrün, Seltener dunkel gelblich-grün, 8-15 cm im Durchmesser, rundlich bis nierenförmig, mit herzförmigem Grund, am Rand unregelmäßig gezähnt und zuweilen rötlich überlaufen, mit einem matten Glanz. März-Mai. 15-60 cm.

Blüte/Blüten

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

Blütenfarbe: gelb
Blühdauer: von März bis Mai


Vorkommen

Braucht nassen, nährstoffreichen, humosen Lehm- oder Tonboden, der mäßig sauer sein kann. Besiedelt nasse Wiesen und Sumpfe, Gräben, Ufer und Flachmoore ebenso wie Auenwälder und vernässte Schläge in Wäldern aller Art. Geht in Gebirgen vorwiegend in Quellfluren, aber auch noch an nasse Stellen in der Lägerflur. Steigt in den Alpen bis über 2200 m. Häufig und meist in auffallenden Beständen.


Wissenswertes

Entgegen älterer Angaben soll die Sumpf-Dotterblume kein Protoanemonin enthalten. Dafür spricht, dass die Blütenknospen früher als Kapernersatz verwendet worden sind. Andererseits wird berichtet, dass der Verzehr von Blättern als Salat Erbrechen hervorrufe. Eine Giftwirkung wäre durch das Vorkommen von Saponinen und Alkaloiden zu erklären, über die Näheres nicht bekannt ist.


Bildrechte

Bildlizenz: Das Bild wurde unter der Lizenz GNU Free Documentation License veröffentlicht und darf unter den Bestimmungen dieser Lizenz weiterverwendet werden.

Bildautor/Bildquelle: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bild:2007-03-27Caltha_palustris01.jpg

 

Anzeigen zum Thema:

 

Leser dieses Artikels suchten auch nach:

» Sumpfdotterblume | » Hahnenfuß

 


Bluetooth-Tischlautsprecher mit LED-Beleuchtung
Bluetooth-Tischlautsprecher mit LED-Beleuchtung

ab 59.95 EUR


Amaryllis ?Sweet Lilian?
Amaryllis ?Sweet Lilian?

ab 9.95 EUR


OutdoorChef City 420 Elektrogrill
OutdoorChef City 420 Elektrogrill

ab 229.00 EUR


Gartenspot Tauri
Gartenspot Tauri

ab 28.95 EUR


Bohemian Beet
Bohemian Beet

ab 44.95 EUR


Kirsche
Kirsche


Gelbe Teichrose, Mummet
Gelbe Teichrose, Mummet


Zirbel-Kiefer, Arve, Zirbe
Zirbel-Kiefer, Arve, Zirbe


Gelbe Wiesenraute
Gelbe Wiesenraute


Tomate
Tomate



Pflanzenversand:
Pflanzenversand - Pflanzen kaufen