Pflanzen-Portal.com - Die Botanik und Garten-Datenbank
Nelke   Strauch-Margerite   Kornblume   Tausendschön   Löwenmäulchen   Stockmalve   Zwergpalme  
Pflanzen-Statistik:

111
289
3082
166946
Pflanzen in der Datenbank
Produkte im Garten-Shop
Produkte im Pflanzenshop
Pflanzen wurden gesucht
Gefragteste Pflanze: Clematis

  • »  Pflanzen Toolbar
Suchbegriff:   » Erweiterte Suche

 

Pflanzensteckbrief Tausendschön

Tausendschoen (bellis perennis)
» Bildrechte anzeigen
Pflanze: Tausendschön
Lateinischer Name: bellis perennis
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Gattung: Gänseblümchen (Bellis)

Giftigkeit ungiftig
Heilpflanze Heilpflanze
Zierpflanze Zierpflanze
Essbare Pflanze Essbare Pflanze

Die Pflanze

Das Tausendschön (auch Maßliebchen oder Bellis) sind die „adligen“ Verwandten der allseits bekannten Gänseblümchen. Im Vergleich zu diesen besitzt das Tausendschön jedoch wesentlich größere und üppig gefüllte Blütenköpfe. Die Sortengruppen unterscheiden sich vor allem in Blütenfüllung und –form (halbkugelig oder pomponförmig). Es gibt sie in verschiedenen Farben und als Farbmischung.

Der Wuchs der Bellis ist eher flach mit 10-20cm und die Blüten wachsen aus einer flachen Blattrosette.

Anzucht
Tausendschön sät man am besten direkt ins Gartenbeet oder Frühbeet, von Mitte Juni bis Mitte Juli, wobei die Samen einfach nur angedrückt oder mit sehr wenig Erde bedeckt werden sollten. Dabei ist darauf zu achten, dass sie nicht zu viel Sonne abbekommen (Abdecken evtl. erforderlich) und dass sie gleichmäßig feucht bleiben.
Nach 5-6 Wochen kann man das Tausendschön ins Freie pflanzen oder pikieren und für das nächste Frühjahr in Töpfen kultivieren.

Pflanzung
Die Jungpflanzen der Bellis werden Ende September oder im April ins Freie gesetzt. Dabei sollten 10-20cm Pflanzabstand eingehalten werden, damit die Pflanzen genügend Raum zum Entwickeln haben. Es können auch bereits schon blühende Bellis jederzeit verpflanzt werden.

Pflege
Zur Überwinterung sollte man das Tausendschön mit Reisig abdecken, damit sie nicht erfrieren. Bereits Verblühtes sollte entfernt werden. Bellis mögen es nicht zu trocken, daher ist auf gleichmäßige Feuchtigkeit zu achten.

Düngung
Eine Düngung ist nur auf kärgeren Böden alle 2 Wochen mit wenig Volldünger nötig.


Blüte/Blüten

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

Blütenfarbe: weiß, rosa, rot
Blühdauer: von April bis Juni


Wissenswertes

Bellis versamen sich oft von selbst, wenn sie nicht zurückgeschnitten werden oder entfernt werden. Die so gewonnenen Nachkommen blühen allerdings nicht mehr so üppig und reich wie die Mutterpflanze.


Bildrechte

Bildlizenz: Das Bild wurde unter der Lizenz GNU Free Documentation License veröffentlicht und darf unter den Bestimmungen dieser Lizenz weiterverwendet werden.

Bildautor/Bildquelle: Gustaf Eriksson

 

Anzeigen zum Thema:

 

Leser dieses Artikels suchten auch nach:

» Gänseblümchen | » Maßliebchen | » Bellis | » Perennis

 


Clematis ´Niobe´
Clematis ´Niobe´

ab 9.95 EUR


Duftende Hyazinthen gemischt
Duftende Hyazinthen gemischt

ab 9.99 EUR


Balkanwindröschen gemischt
Balkanwindröschen gemischt

ab 8.95 EUR


Camassia ´Blue Melody´
Camassia ´Blue Melody´

ab 7.95 EUR


Spinat ?Campania? F1 Hybride - Saatband
Spinat ?Campania? F1 Hybride - Saatband

ab 2.99 EUR


Akeleiblättrige Wiesenraute
Akeleiblättrige Wiesenraute


Gelbes Windröschen
Gelbes Windröschen


Löwenmäulchen
Löwenmäulchen


Lawsons Scheinzypresse, Oregonzeder
Lawsons Scheinzypresse, Oregonzeder


Mammutbaum, Wellingtonie
Mammutbaum, Wellingtonie



Pflanzenversand:
Pflanzenversand - Pflanzen kaufen