Pflanzen-Portal.com - Die Botanik und Garten-Datenbank
Nelke   Strauch-Margerite   Kornblume   Tausendschön   Löwenmäulchen   Stockmalve   Zwergpalme  
Pflanzen-Statistik:

111
3051
188618
Pflanzen in der Datenbank
Produkte im Pflanzenshop
Pflanzen wurden gesucht
Gefragteste Pflanze: Clematis

  • »  Pflanzen Toolbar
Suchbegriff:   » Erweiterte Suche

 

Pflanzensteckbrief Grüne Nieswurz

Gruene Nieswurz (Helleborus viridis)
» Bildrechte anzeigen
Pflanze: Grüne Nieswurz
Lateinischer Name: Helleborus viridis
Familie: Hahnenfußgewächse Ranunculaceae
Gattung: Nieswurz (Helleborus)

Giftigkeit schwach giftig
Heilpflanze Heilpflanze
Keine Zierpflanze Keine Zierpflanze
ungenießbar ungenießbar

Die Pflanze

Blüten zu 1-3 am Ende des Stengels bzw in den Achseln der obersten Stengelblätter, nicht nickend, sondern waagrecht orientiert bzw leicht nach oben geöffnet; nur fruchtend undeutlich nickend. Blüten grün, 4-6 cm im Durchmesser; Blütenhüllblätter 5, vorne nicht auffällig rot oder rotbraun gesäumt. Stengel spärlich verzweigt, kahl, fleischig, grün, unter der Blüte etwas kantig. Stengelblätter wechselständig, meist geteilt und stets gezähnt; unterste Stengelblätter gleichen den grundständigen Blättern. Meist nur 2 grundständige Blätter vorhanden, die nicht auffällig dunkler gefärbt sind und die nicht überwintern. Grundblätter fußförmig 7-11teilig, äußere Abschnitte oft nochmals - wenn auch meist nicht bis zum Grund - geteilt. Abschnitte lanzettlich, meist doppelt gezähnt. März-April. 20-50 cm.

Blüte/Blüten

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

Blütenfarbe: grün
Blühdauer: von März bis April


Vorkommen

Braucht kalk- und mullreichen Lehmboden. Besiedelt im nördlichen Teil der Mittelgebirge (bis etwa zur Lahn), im Odenwald, am Ober- und Hochrhein, im Alpenvorland, im Allgäu, im Schweizer Jura, am Alpensüdfuß, im östlichen und nördlichen Österreich lichte Buchenwälder. Sehr selten, doch gelegentlich in individuenarmen Beständen.


Wissenswertes

Die Grüne Nieswurz wurde früher als Heilpflanze vielfach in Bauerngärten angebaut, aus denen sie örtlich verwildert ist. Sie enthält möglicherweise herzwirksame Stoffe; außerdem wurde das Saponingemisch "Helleborin" gefunden, das Schleimhäute reizt (Verwendung getrockneter Pflanzenteile als "Niespulver"). Die Grüne Nieswurz hat seit Ende des letzten Krieges viele ihrer Standorte eingebüßt. Ssp. viridis: 1-3blütig; ssp. occidentalis (REUT.) SCHIFFN.: 3-9blütig; Südwestschweiz; selten.


Bildrechte

Bildlizenz: Das Bild wurde unter der Lizenz GNU Free Documentation License veröffentlicht und darf unter den Bestimmungen dieser Lizenz weiterverwendet werden.

Bildautor/Bildquelle: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bild:Helleborus_viridis01.jpg

 

Anzeigen zum Thema:

 

Leser dieses Artikels suchten auch nach:

» Hahnenfuß

 


Große Sterndolde Censation® Milano
Große Sterndolde Censation® Milano

ab 12.95 EUR


Bakker® Organischer Rasendünger
Bakker® Organischer Rasendünger

ab 11.95 EUR


Mica® Kunstpflanze Zwiebelgras
Mica® Kunstpflanze Zwiebelgras

ab 52.50 EUR


MiniGarden® Set
MiniGarden® Set

ab 29.50 EUR


Orangenbäumchen
Orangenbäumchen

ab 17.95 EUR


Gelbes Windröschen
Gelbes Windröschen


Quitte
Quitte


Birne
Birne


Zwergpalme
Zwergpalme


Gewöhnliche Osterluzei
Gewöhnliche Osterluzei



Pflanzenversand:
Pflanzenversand - Pflanzen kaufen